Pflegefachmann/-frau

Die 3-jährige generalistische Ausbildung zum Pflegefachmann oder zur Pflegefachfrau ist ein spannender Weg, auf dem sich vielfältige Kompetenzen angeeignet werden. Entgegen der herrschenden Meinung leisten Pflegefachkräfte nicht ausschließlich pflegerische und medizinische Arbeiten, sondern tragen durch situations- und menschengerechter Kommunikation zum psychischen Wohlergehen der Gepflegten und deren Angehöriger bei. Außerdem analysieren, verbessern und kontrollieren Pflegefachkräfte die Pflegeprozesse und versuchen durch fachmännische Kenntnisse die Pflegequalität kontinuierlich zu verbessern.

Das Wichtigste im Überlick

GRafik Alles im Überblick.png

Ablauf der Ausbildung

Die enge und unmittelbare Verknüpfung zwischen Theorie und Praxis wird in Form von Blockwochen geschaffen, deren Länge sich an den Lehrplaninhalten orientieren.

Wir bieten an unserer Pflegeschule ausschließlich die 3-jährige generalistische Ausbildung ohne Schwerpunktwahl im 3. Ausbildungsjahr an. So wird der Abschluss europaweit anerkannt und gewährt maximale Flexibilität um in der weiteren Berufslaufbahn in den verschiedensten Arbeitsbereichen tätig zu sein.

GRafik Ausbildungsablauf.png

Aneignung von Kompetenzen

Wie oben schon beschrieben beinhaltet eine Ausbildung in der Pflege ein breites Spektrum von Kompetenzen, auf die in der Praxis zurück gegriffen werden kann. In §5 des PflBG wird konkret das Ausbildungsziel und die damit einhergehenden Kompetenzen beschrieben.

Die Kompetenzpyramide soll eine kurze Übersicht über die wichtigsten Befähigungen geben:

Kompetenzpyramide.png

Noch mehr Informationen notwendig?

Bei gezielten Fragen zu einer Ausbildung an unserer Schule kontaktieren Sie unser Sekretariat per Mail oder telefonisch.

Bei allgemeinen Fragen zur Pflegereform empfehlen wir Ihnen folgende Informationsquellen:

Pflegeberufegesetz, aus dem detaillierte Informationen zu den beruflichen Anforderungen und zum Ausbildungsverhältnis entnommen werden können: Pflegeberufegesetz

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung, in der alles rund um Zwischen- und Abschlussprüfung, Notenbildung sowie auch zu Praxisanleitung und -begleitung beschrieben ist: Ausbildungs- und Prüfungsverordnung

Bitte bedenken Sie, dass viele Regelungen in der Entscheidungsfreiheit des Freistaats Bayern liegen und so von Regelungen in anderen Bundesländern abweichen können.

Auf der Homepage des Staatsminsteriums für Gesundheits und Pflege erhalten Sie weiterführende Informationen (z. B. zum Thema Pflegestudium), etc.: https://www.stmgp.bayern.de/pflege/generalistische-pflegeausbildung/